Parlandopark

Texte Töne Fluchtpunkte

Parlando ist nicht das Geschwätz, das uns täglich begleitet, vielmehr ein dem Sprechgesang ähnliches, schnelles Singen unter genauer Beachtung des Rhythmus. Parlandopark ist unser Tarnname für Revue & Revolte, einen Ort für lyrische Eskapaden und kritische Anwürfe, ein Büro für Kritik, death by Power point, Pudel auf Brühschlitten. Gesucht werden: Begriffe, Texte, Sounds– Fluchtpunkte inmitten der Verödung des Prenzlauer Bergs, der grassierenden Vermarktungen, Verquarkungen und Zurichtungen.

So fingen wir vor einigen Jahren an mit Werkstattslesungen, Gesprächen, Interventionen. Es moderierten Adrijana Bohocki, Hendrik Jackson,  Steffen Popp und Simone Kornappel. Wir wanderten vom berüchtigten „Soupanova“ im Prenzlauer Berg über das „Gaudy“ hin ins „Studio 8“ ins Weddinger Exil, machten dann Pause. In der folgenden Zwischenzeit sammelten wir Ideen, verwiesen auf Weiterführendes, planten. Im Jahr 2016 unterstützte der Berliner Senat einmalig eine vierteilige Lesungs- und Gesprächsreihe, federführend waren dabei Adrijana Bohocki und Hendrik Jackson.
Dafür kommen wir zurück in den Prenzlauer Berg, ins Bassy.
Diese vier Lesungen werden hier in Foto und Ton (über Litradio) dokumentiert, außerdem findet man auch Dokumentationen und Ankündigungen älterer Abende und Aktionen.

 

Advertisements

2 Antworten zu “Parlandopark

  1. „Pudel auf Brühschlitten“. Darf ich mir das mal ausleihen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s