Eulen nach Palau

Bei der Arbeit zum „Helm aus Phlox“ schlug ich dereinst als Titel (eines Kapitels, wie mir dünkt) vor: Eulen nach Palau. Es ist nichts daraus geworden, aber Palau pflanzte sich fort, als „Eulen nach Dubai“ bei Steffen Popp und in dem Band „Im Lichte der Prophezeiungen“ schließt das Wort gar, in Klammern gesetzt, wie ein Zuruf aus der neblichten Ferne oder einfach ein Laut (Pardauz, Pardon, Radau!) den titelgebenden Zyklus ab. Schön und gut, aber weiß jemand genaueres über Palau? Gibt es eine eigene Währung („Bancor“?)? Und ist Gottfried Benn je dort gewesen?

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

9. Juli 2013 · 13:09

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s